Lübesse

Fördermittelbescheid für die Entwurfsplanung

Kurz vor dem Jahresabschluss 2019 hat die Lübesse Energie GmbH den Fördermittelbescheid für die Entwurfsplanung und Erstellung der Planungsunterlagen für die Errichtung eines dezentralen Energieversorgungssystems im Ort Lübesse erhalten. Das Land Mecklenburg-Vorpommern fördert die Entwurfsplanung mit Mitteln der Europäischen Union aus dem Europäischen Fonds für regionale Entwicklung (EFRE).

Bereits im Herbst war – nach Zustimmung zum vorzeitigen Maßnahmenbeginn – mit der Entwurfsplanung begonnen worden. Diese soll im ersten Halbjahr 2020 abgeschlossen werden. Ziel ist es, in Lübesse ein dezentrales Energieversorgungssystem zu errichten, das vor Ort erzeugten Windstrom nutzt, um Haushalte und Gewerbe in Lübesse autark mit Strom und Wärme zu versorgen. Weiterhin sollen Energiepotenziale auch für den Mobilitätssektor genutzt werden. Dazu soll Windstrom in speicherbares regeneratives Gas umgewandelt werden.

Datenschutz
Lübesse Energie GmbH, Inhaber: Bernd Friedrich Jeske (Firmensitz: Deutschland), würde gerne mit externen Diensten personenbezogene Daten verarbeiten. Dies ist für die Nutzung der Website nicht notwendig, ermöglicht aber eine noch engere Interaktion mit Ihnen. Falls gewünscht, treffen Sie bitte eine Auswahl:
Datenschutz
Lübesse Energie GmbH, Inhaber: Bernd Friedrich Jeske (Firmensitz: Deutschland), würde gerne mit externen Diensten personenbezogene Daten verarbeiten. Dies ist für die Nutzung der Website nicht notwendig, ermöglicht aber eine noch engere Interaktion mit Ihnen. Falls gewünscht, treffen Sie bitte eine Auswahl: